Unsere Markenseiten
  • VW
  • VW Nutzfahrzeuge

Der neue Golf GTI Clubsport feiert Weltpremiere

beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

  • Stärkster GTI mit 221 kW (300 PS)1 Leistung und Topspeed von 267 km/h
  • Geschärftes Design, neues Infotainmentsystem und spezielles Sportfahrwerk
  • Viele Höhepunkte beim 50-jähirigen Jubiläum des Golf in der „Grünen Hölle“
Startschuss mit einer Weltpremiere. Die größte Motorsport-Veranstaltung in Deutschland lieferte am heutigen Freitag bereits ihr erstes Highlight: Im Rahmen des legendären 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring wurde der neue Golf GTI Clubsport1 vor zahlreichen Fans der Weltöffentlichkeit präsentiert. Die sportlich optimierte Version des Klassikers überzeugt mit einem geschärften Exterieurdesign, einem weiterentwickelten Interieur, beeindruckenden Leistungswerten und einem Sportfahrwerk der Extraklasse.

Standesgemässer Rahmen. Enthüllt wurde der neue Golf GTI Clubsport auf dem „Ring-Boulevard“ der legendären Rennstrecke in der Eifel unter den Augen zahlreicher Motorsportfans. Sie bekamen als Erste ein weiterentwickeltes Modell zu sehen, das sich mit einer komplett neu gestalteten Frontpartie noch kraftvoller und eigenständiger präsentiert. Neu konzipiert wurden dabei die serienmäßigen LED-Plus-Scheinwerfer. Erstmals verfügt das Fahrzeug zudem über das illuminierte VW Zeichen in der Frontpartie. Im Heck sorgt ein großer Dachkantenspoiler für maximalen Abtrieb. Auch die LED-Rückleuchten wurden neu entworfen.

Innen und außen auf Performance ausgelegt. Ebenfalls eine Neuentwicklung stellen die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen „Queenstown“2 dar, die mit ihrem markanten Design aus fünf ovalen Halbkreisen an die klassische Felge des Typs „Detroit“ erinnern, die für den Golf GTI der fünften Generation eingeführt wurde. Der Golf GTI Clubsport kann künftig zudem mit dem neuen 19-Zoll-Schmiederad „Warmenau“2 bestellt werden: Mit einem Gewicht von nur acht Kilogramm je Felge reduzieren die Schmiederäder die ungefederten Massen und perfektionieren so die Performance. Koordiniert werden die Funktionen des Golf GTI Clubsport über ein neu entwickeltes Multifunktions-Ledersportlenkrad und ein neues Infotainmentsystem. Das ist selbsterklärend und ermöglicht, dass sich der Fahrer noch besser auf die Strecke konzentrieren kann. Zusätzlich verfügt das neue GTI-Topmodell über den neuen Sprachassistenten IDA mit Chat GPT-Integration.

Beeindruckende Leistungswerte. Der neue Golf GTI Clubsport überzeugt auch mit seinen inneren Werten: Der GTI-Turbomotor (EA888 LK3 evo4) liefert ein Drehmoment von 400 Nm und eine Leistung von 221 kW (300 PS), die über eine elektronisch geregelte Vorderachsquersperre auf die Straße gebracht werden. Optional ist die adaptive Fahrwerksregelung DCC an Bord.

Ein weiteres Highlight des Golf GTI Clubsport ist das exklusive Fahrprofil „Special“. Dabei werden fahrdynamisch relevante Systeme auf die besondere Streckencharakteristik der Nürburgring-Nordschleife abgestimmt – die maximale Performance zum Kompensieren der auf der Nordschleife typischen Bodenwellen wird über eine spezielle vertikale Abstimmung der adaptiven Fahrwerkregelung DCC und eine modifizierte querdynamische Abstimmung des serienmäßigen Fahrdynamikmanagers erreicht. In 5,6 Sekunden beschleunigt der Golf GTI Clubsport aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit des stärksten GTI wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Via „Race Paket“ kann diese Begrenzung allerdings aufgeboben werden – dann ist sogar ein Topspeed von 267 km/h möglich.

Ein Rennwochenende im Zeichen des Golf. Die Weltpremiere des Golf GTI Clubsport stellte den Startschuss für das 24-Stunden-Rennen dar, an dem der 50. Geburtstag des Golf für Volkswagen im Mittelpunkt steht: Das Team Max Kruse Racing geht mit den Fahrern Benny Leuchter, Johan Kristoffersson, Nico Otto und Heiko Hammel beim Motorsportklassiker mit einem 256 kW (348 PS) starken Golf GTI Clubsport 24h3 an den Start. Zudem werden die Fans im Vorfeld des Hauptrennens beim 24h-Classic gleich drei klassische Golf GTI der ersten Generation zu sehen bekommen. Alle drei Fahrzeuge – ein Golf GTI 16S „Oettinger“ von 1981, ein 78er Golf GTI „Kamei“ und ein 80er Golf GTI im GTI-Camouflage-Design foliert mit „50 Jahre Golf“-Logo – werden vom Team KWL Motorsport eingesetzt.





DB2024AL00015_large
1) Golf GTI Clubsport – Seriennahes Fahrzeug.
2) Optionale Ausstattung.
3) Golf GTI Clubsport 24h – Rennfahrzeug. Das Modell wird nicht zum Verkauf angeboten.